You are here

Share page with AddThis

Pochierter Heilbutt mit süßer Tomaten-Orangensoße

Zutaten
Soße
2 Esslöffel Oliven- oder Pflanzenöl
1/2 kleine Zweibel, süßliche Sorte wie Walla Walla oder Vidalia, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, frisch, enthäutet, gehackt
2 Esslöffel frische Kräuter*, nur Blätter, gehackt (aus Liste unten auswählen)
4 Kumato® Tomaten, enthäutet, gewürfelt
3/4 Tasse (180 ml) Orangensaft
2 Esslöffel Butter oder Margarine
2 Esslöffel frische Minzeblätter
1 Esslöffel Zucker
Nach Geschmack Meersalz und Pfeffer

*Wählen Sie eines der Kraäuter aus derselben Kraütermischung aus, die Sie zum Zubereiten des Heilbutts verwenden.

Heilbutt
4 Stück (170-200g) frische Heilbuttfilets
4 Tassen(1 l) Fischbrühe, Weißwein oder Wasser
Indgesamt 3 Zweige beliebige frische Kräuter wie Thymian, Basilikum, Koriander und Marjoran (je 10-12 cm)
6 frische Knoblauchzehen, zerdru¨ckt aber intakt, nicht hacken
1 großes Lorbeerblatt, ganz gelassen
Garnierung frischer Blattspinat, in Butter oder Öl sautiert (wahlweise)

Zubereitung
Für die Soße Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und sautieren, bis die Zwiebel glasig wird und anfängt zu karamellisieren, ca. 5 bis 8 Minuten. Die Kräuter in die Pfanne geben, dann die Kumato® Tomaten, und die Hitze hochdrehen. Das Ganze köcheln lassen, dabei häufig umrühren, damit die Tomaten ihre Flüssigkeit abgeben. 4 bis 8 Minuten köcheln und rühren, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdunstet ist. Orangensaft in die Pfanne gießen und etwa 10 bis 13 Minuten lang weiterkochen, bis die Mischung dickflüssig und marmaladen-artig ist. Die Pfanne vom Herd nehmen, sofort Butter und Minze zugeben und kräftig untermischen. Zucker, Salz und Pfeffer zugeben. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Die Heilbuttfilets grillen, scharf anbraten oder pochieren. Zum Pochieren den Fisch beidseitig mit Salz und Pfeffer bestreuen und beiseite stellen. Brühe, Wein, Wasser oder eine Mischung dieser Flüssigkeiten in eine große Pfanne gießen und die Pochierflüssigkeit auf mittlerer Flamme erhitzen. Die Kräuterzweige, die ganzen, zerdrückten Knoblauchzehen, das ganze Lorbeerblatt und Salz und Pfeffer zugeben. Flüssigkeit zum Kochen bringen, und umrühren, damit die Kräuter und Knoblauchzehen ihr Aroma voll entfalten. Gleich darauf die Heilbuttfilets in die Pfanne legen. Pfanne gut verschließen, vom Herd nehmen und den Fisch 9 bis 12 Minuten lang ziehen lassen. Falls Sie Spinatblätter verwenden, diese sautieren oder dünsten und ein kleines Spinatnest in der Tellermitte bilden. Darauf ein pochiertes Heilbuttfilet legen, und die süße Tomaten- Orangensoße ûber den Fisch löffeln. Einen frischen Kräuterzweig über den Fisch legen und servieren.

Tipps und Serviervorschläge
Tomaten zum schnellen Enthäuten auf der Unterseite „x“-förmig einritzen und 30 bis 35 Sekunden lang in kochendes Wasser geben. Abgießen. Tomaten unter kaltem Wasser abschrecken und erneut abgießen. Die Verwendung unterschiedlicher Kräuterkombinationen macht dieses Fischgericht besonders aromatisch, aber Sie können gern auch nur eine frische Kräutersorte verwenden. Anstatt Heilbutt kann jeder andere Fisch mit festem, weißem Fleisch (z.B. Kabeljau) verwendet werden.